Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


konzepte:granularitaet
  • Bookmark "Granularität" auf del.icio.us
  • Bookmark "Granularität" auf Digg
  • Bookmark "Granularität" auf Furl
  • Bookmark "Granularität" auf Reddit
  • Bookmark "Granularität" auf Ask
  • Bookmark "Granularität" auf Google
  • Bookmark "Granularität" auf Netscape
  • Bookmark "Granularität" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Granularität" auf Technorati
  • Bookmark "Granularität" auf Live Bookmarks
  • Bookmark "Granularität" auf Yahoo! Myweb
  • Bookmark "Granularität" auf Facebook
  • Bookmark "Granularität" auf Newsvine
  • Bookmark "Granularität" auf Yahoo! Bookmarks
  • Bookmark "Granularität" auf Twitter
  • Bookmark "Granularität" auf myAOL
  • Bookmark "Granularität" auf Slashdot
  • Bookmark "Granularität" auf Mister Wong

Granularität


Begriffserklärung

Die Granularität im Zusammenhang mit Data Warehousing beschreibt, allgemein gesprochen, den Detailgrad einer Faktentabelle. Zum besseren Verständnis des Begriffs lässt sich die Granularität auch als Körnung (lat. granum = Korn) eines Elements beschreiben. Die in den Dimensionen der Faktentabelle vorhandenen Elemente der Datenbank liegen alle in einem gewissen Detailgrad vor. Je genauer ein Element in diesem Zusammenhang ist, umso geringer ist im Gegenzug die zugehörige Granularität. Sind die Daten jedoch sehr komprimiert und somit weniger detailliert, steigt auch die Granularität des betreffenden Elementes an.

Beispiel Komprimierung: Ein Datum liegt als Jahr, Monat und Tag in einer Datenbank vor. Um Speicherplatz zu sparen, wird es zu einem Element im Jahr.Monat.Tag zusammengefasst.

Beispiel Granularität: Hat man z.B. die Dimension Zeit in die Hierarchie Jahr-Quartal-Monat-Woche-Tag-Stunde-Minute-Sekunde eingeteilt, so ist das Element „Sekunde“ die Granularität, da es das detaillierteste Objekt in der Zeitdimension ist.


Wahl der Granularität

Die Wahl der Granularität erfolgt bereits in einer frühen Phase der Planung. Man sollte sich vorher darüber klar werden, welchen Zweck man verfolgt, da die Granularität einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Größe und Leistungsfähigkeit einer Datenbank ausübt. Ralph Kimball empfiehlt hierzu, generell einen möglichst atomaren Detailgrad und damit einen sehr niedrige Granularität zu wählen. Er begründet dies mit der Tatsache, alle möglichen Anfragen an die Datenbank beantworten zu können. Durch den hohen Detailgrad können Abfragen sehr genaue Ergebnisse erzeugen.1)

Im Gegensatz hierzu wäre der andere Ansatz, den Detailgrad der Daten möglichst gering zu halten und somit eine hohe Granularität zu wählen. Die Vorteile hierbei liegen darin, dass die Systemgeschwindigkeit sehr hoch bleibt, was ein flüssiges Arbeiten ermöglicht. Weiterhin wir die Menge der in der Datenbank gespeicherten Daten deutlich geringer ausfallen als in Kimballs Ansatz, da durch den niedrigeren Detailgrad die Komprimierung der Daten erhöht ist. Leider sind einhergehend mit der Komprimierung manche Anfragen nicht möglich.

Bei der Auswahl der Granularität sollte man also abwägen, wie genau eine Abfrage sein muss und wie viel man in eine wachsende Infrastruktur und einen erhöhten Verwaltungsaufwand investieren möchte und wie viel man im Gegenzug bereit ist, die Genauigkeit für Geschwindigkeit zu opfern.


Quellen

  • Bookmark "Granularität" auf del.icio.us
  • Bookmark "Granularität" auf Digg
  • Bookmark "Granularität" auf Furl
  • Bookmark "Granularität" auf Reddit
  • Bookmark "Granularität" auf Ask
  • Bookmark "Granularität" auf Google
  • Bookmark "Granularität" auf Netscape
  • Bookmark "Granularität" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Granularität" auf Technorati
  • Bookmark "Granularität" auf Live Bookmarks
  • Bookmark "Granularität" auf Yahoo! Myweb
  • Bookmark "Granularität" auf Facebook
  • Bookmark "Granularität" auf Newsvine
  • Bookmark "Granularität" auf Yahoo! Bookmarks
  • Bookmark "Granularität" auf Twitter
  • Bookmark "Granularität" auf myAOL
  • Bookmark "Granularität" auf Slashdot
  • Bookmark "Granularität" auf Mister Wong
konzepte/granularitaet.txt · Zuletzt geändert: 2016/06/24 08:19 von molschimke