Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


konzepte:fpa
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf del.icio.us
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Digg
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Furl
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Reddit
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Ask
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Google
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Netscape
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Technorati
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Live Bookmarks
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Yahoo! Myweb
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Facebook
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Newsvine
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Yahoo! Bookmarks
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Twitter
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf myAOL
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Slashdot
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Mister Wong

Function-Point-Verfahren

Das Function-Point Verfahren ist eine Methode der Aufwandsschätzung in IT-Projekten. Mit der Anwendung dieser Methode, wird der Leistungsumfang, also die Menge an Funktionen gemessen, die eine Software dem Anwender bietet. Ziel ist es, dabei die aufzuwendende Zeit und unmittelbaren Kosten eines neuen Software-Produkts oder die Wartung einer bestehenden Applikation zu schätzen bzw. zu messen.

Historie

Das Function-Point Verfahren wurde von dem ehemaligen IBM-Mitarbeiter Allan J. Albrecht in den 1970er und 1980er Jahren entwickelt. Die Verwaltung der Function Point Analyse liegt seit 1986 bei der International Function Point User Group (IFPUG), einer US-amerikanischen Non-profit-Organisation. Das Verfahren wird durch die IFPUG regelmäßig an neue Anforderungen angepasst und weiterentwickelt.

Vorgehensweise

In der Function Point Analyse wird die Software nicht aus der Entwicklersicht, sondern aus der Anwendersicht betrachtet. Infolgedessen liegt der Fokus der Bewertung nicht auf technischen Eigenschaften wie z.B. der Menge an Zeilen eines Codes (Lines of Code), sondern auf den sogenannten Elementarprozessen des Softwareprodukts, welche von der Software ausgeführt werden. Somit wird zunächst die Projektaufgabe bis auf die Ebene einzelner Komponenten zerlegt. Zu den Elementarprozessen gehören:

  • Eingabe (External Input)

Dazu gehören sowohl Bildschirmeingaben und Formulareingaben sowie Eingabedaten aus externen Systemen. Es werden alle Eingaben gezählt, die eine eigene Verarbeitung zur Folge haben oder ein eigenes Format aufweisen. Für Transaktionen wie das Einfügen, Modifizieren und Löschen, werden die Eingabedaten mehrfach gezählt.

  • Abfrage (External Inquiry)

Dazuzuzählen sind Bildschirmausgaben, Listenausgaben und Datenübertragungen an externe Programme.

  • Ausgabe (External Output)

Suchabfragen in den Datenbeständen, dessen Ergebnis auf dem Bildschirm ausgegeben wird. Ausgaben verändern keine Daten. Aufgrund dessen, dass die Software auch Verwaltungsaufgaben übernehmen muss gibt es noch die sogenannten Datenfunktionen.

  • Datenbestände

Zu dieser Kategorie werden alle Dateien und Datenbanken gezählt, die durch eine zu implementierende Komponente erstellt modifiziert und gesichert werden. Temporäre Datenbestände die zur Verarbeitung notwendig sind, werden nicht berücksichtigt. Werden innerhalb des Systems verwaltet.

  • Referenz Daten

Referenz Daten werden von einer Komponente nur gelesen und nicht modifiziert. Werden außerhalb des Systems verwaltet.

Mit Hilfe einer Punktzahl wird der Grad einer Komplexität einer bestimmten Kategorie bewertet. Siehe dem selbsterstellten Beispiel:

Im Allgemeinen ist die Umsetzung der Eingabe- und Abfragedaten mit weniger Aufwand verbunden, als bspw. die Implementierung von Ausgabe- und Referenzdaten. Generell ist der Verarbeitung von Datenbeständen am aufwendigsten.

In dem Folgenden erstellten Beispiel, wird die Anzahl an Transaktionen mit der vorher gesetzten Komplexität multipliziert. Die Summe bildet dann die Functional-Size der Anwendung.

Darüber hinaus lässt sich die Punktzahl noch unter Einbezug weiterer Kriterien analysieren, denn Software Projekte stehen noch anderen Faktoren gegenüber, die das Ergebnis beeinflussen. So könnten wiederverwendbare Programm-Codes oder eine hohe Performance Berücksichtigung die Komplexität einer Software steuern.

Um das Ergebnis korrekt bewerten zu können sind insbesondere Erfahrungen aus vergangenen Projekten notwendig. Bspw. könnte ein Programmierer 20 Functional Points im Monat schaffen. Mit diesen Informationen könnte man anschließend in Verbindung mit dem Gehalt, die Kosten des Projekts analysieren.

Problematik

  • Durch eine unterschiedliche Zählmethodik verschiedener Mitarbeiter, könnte für dasselbe Projekt ein abweichendes Ergebnis entstehen.
  • Um die Function Point Analyse einzuführen ist es notwendig, vergangene Softwareprojekte zu bewerten um interne Erfahrungswerte zu schaffen.

Quellen

  • W. Wieczorrek, Hans/Mertens, Peter (2011): Management von IT-Projekten: Von der Planung zur Realisierung.
  • Angermeier, Dr. Georg: Function-Point-Analyse - 21.04.2016 https://www.projektmagazin.de/glossarterm/function-point-analyse.
  • Hürten, Robert (2005): Function-Point-Analysis - Theorie und Praxis: die Grundlage für das moderne Softwaremanagement.
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf del.icio.us
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Digg
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Furl
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Reddit
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Ask
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Google
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Netscape
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Technorati
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Live Bookmarks
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Yahoo! Myweb
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Facebook
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Newsvine
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Yahoo! Bookmarks
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Twitter
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf myAOL
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Slashdot
  • Bookmark "Function-Point-Verfahren" auf Mister Wong
konzepte/fpa.txt · Zuletzt geändert: 2016/04/21 22:40 von alex0511