Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


charting:candlestick-charts
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf del.icio.us
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Digg
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Furl
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Reddit
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Ask
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Google
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Netscape
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Technorati
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Live Bookmarks
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Yahoo! Myweb
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Facebook
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Newsvine
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Yahoo! Bookmarks
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Twitter
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf myAOL
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Slashdot
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Mister Wong

Candlestick Charts

Candlestick Charts (auf Deutsch Kerzencharts) sind eine Form von Diagrammen zur Darstellung von Preisen in Abhängigkeit von der Zeit. Ursprünglich stammen sie aus Japan, wo man diese bereits vor Jahrhunderten nutzte, um die Preisentwicklung von Reiskontrakten abzubilden. Heutzutage sind sie vielmehr als wichtiges Instrument für Börsenhändler bekannt, um auf Grundlage einer Technischen Analyse zukünftige Preise von Finanzprodukten wie etwa Wertpapieren, Derivaten und Währungen antizipieren, also im Vorhinein abschätzen, zu können.
Analysten können diese Charts dazu verwenden, Prognosen über die möglichen Preistrends und die zu erwartende Volatilität des Kurses anzustellen, um möglichst günstig ein- und möglichst teuer verkaufen zu können, unabhängig vom tatsächlich gehandelten Produkt.

Für gewöhnlich steht im Chart jede „Kerze“ für jeweils einen Handelstag, sodass die Darstellung eines Monats aus der Anzahl der Handelstage entsprechend vielen „Kerzen“ besteht, wobei alle jeweils für das gleiche Zeitintervall stehen und demnach auch eine einheitliche Breite aufweisen. Man kann es auch als Kombination aus Linien- und Säulendiagramm sehen, bei dem jeweils der Eröffnungs-, Schluss-, Höchst- und Tiefstkurs des Tages dargestellt sind. http://www.godmode-trader.de/know-how/1-7-candlestickcharts-und-candlestick-muster,3733755 Wie man an der Abbildung erkennen kann, kann jeder einzelne der sogenannten Körper entweder weiß oder schwarz ausgefüllt sein. Die Fläche in weiß wird verwendet, wenn der Schlusskurs über Eröffnungspreis liegt, im gegensätzlichen Fall färbt man sie schwarz. In anderen Darstellungen werden auch andere Farben verwendet, etwa grün und rot.
Dabei ähneln sie den Barcharts, bei welchen jedoch statt einem einfarbigen Körper der Eröffnungskurs mit einem Strich an der linken und der Schlusskurs mit einem Strich an der rechten Seite des senkrechten Striches markiert wird.
Zudem gilt, dass der Schlusskurs einer Periode (für gewöhnlich ein Tag) dem Eröffnungskurs der nächsten Periode entspricht und man die Werte aller vier Kurse benötigt, um eine „Kerze“ darstellen zu können. Aus tagesgenauen Angaben lassen sich für Aggregationen etwa aus einer Reihe von Tageswerten auch Candlestick Charts zur Preisentwicklung über mehrere Monate oder Quartale hinweg erstellen. Hier mal ein kleines Beispiel für ein solches Candlestick Chart.

http://www.fxtrademaker.com/images/candlestick_chart.gif

Um hier nicht ausgiebig sämtliche Candlestick-Muster und Formationen zu erläutern, wird hierbei nur erwähnt, dass im Allgemeinen gilt:
Je größer eine schwarze Kerze, desto bearisher.
Je größer eine weiße Kerze desto bullisher.
Im Fachjargon steht bearish dabei für eine negative Börsenstimmung mit sinkenden Preisen, während bullish eine positive Börsenstimmung mit steigenden Preisen ausdrückt.

Auch im Unternehmenskontext, der in manchen Aspekten recht wenig mit den Preisbewegungen an der Börse und ähnlichen Handelsplätzen zu tun hat, lassen sich Candlestick Charts verwenden. Dabei geht es dann nicht unbedingt um Marktpreise, sondern es handelt sich um Diagramme für die Darstellung von z.B. spezifischen Verkaufszahlen im Laufe mehrerer Monate oder die der Firma entstehenden Kosten in aufeinanderfolgenden Quartalen.
Selbstverständlich eignen sich Kerzencharts aufgrund ihrer Eigenschaft der praktischen Übersichtlichkeit häufig auch für das Dashboard, um Führungskräfte bei der Entscheidungsfindung auf strategischer Ebene zu unterstützen. Mit einem solchen Diagramm lässt sich dann zumindest eine grobe Idee davon bekommen, in welchem Rahmen sich die zukünftigen Zahlen bewegen werden.
Doch auch die Betrachtung tatsächlicher Marktpreisentwicklungen kann im Betriebsumfeld vonnöten sein, egal an welchem Schritt in der Wertschöpfungskette man denken mag.
Beispielsweise wird sich die Einkaufsabteilung für sinkende oder steigende Rohstoffpreise interessieren, das Management sich gegen ein schwankendes Zins- oder Devisenniveau absichern wollen und die Verkaufsabteilung schon heute den in der Zukunft beim Verkauf erzielbaren Preis kennen wollen – völlig unwichtig, ob es sich bei dem Produkt um Rohöl, Schweinehälften oder Eigentumswohnungen handelt.

Quellen:

  • Bookmark "Candlestick Charts" auf del.icio.us
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Digg
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Furl
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Reddit
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Ask
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Google
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Netscape
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf StumbleUpon
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Technorati
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Live Bookmarks
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Yahoo! Myweb
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Facebook
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Newsvine
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Yahoo! Bookmarks
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Twitter
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf myAOL
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Slashdot
  • Bookmark "Candlestick Charts" auf Mister Wong
charting/candlestick-charts.txt · Zuletzt geändert: 2016/05/05 23:45 von LJuraschek